Hier unterstützen Sie mit Ihrer Spende

Die durch den Ukraine-Krieg ausgelöste Energiekrise und die Auswirkungen der anhaltenden Corona-Pandemie stellen jede und jeden von uns vor Herausforderungen. Manche aber sind besonders gefordert – weil sie in sozial prekären Situationen leben, weil sie alleinerziehend sind, weil sie chronisch krank oder pflegebedürftig sind, weil sie einsam sind, weil sie alt sind. Wer besonders von der Krise betroffen ist, wer nicht mehr alleine zurechtkommt, der muss Hilfe bekommen. Wenn es darauf ankommt, sind wir hilfsbereit, halten zusammen, packen an. Wenn es darauf ankommt, dann hilft Österreich Österreich.
Ein etwa 10-jähriges Mädchen mit dunklen Haaren und eine ältere Dame mit rotgefärbten Haaren sitzen nebeneinander und blicken auf dasselbe Schulbuch. Im Hintergrund sind bunte Kästen und Bilder zu sehen, im Vordergrund liegen Schnellhefter und ein Notizbuch. Caritas

Caritas: Gemeinsam durch die Teuerungswelle

Sorgen wir gemeinsam dafür, dass niemand sich zwischen Heizen und Essen entscheiden muss, dass niemand Angst vor dem Verlust der Wohnung haben muss und dass Kinder weiterhin Chancen und Perspektiven auf eine bessere Zukunft haben. mehr lesen...
 
Im Vordergrund ist eine blonde Frau mit roter Caritas-Jacke von hinten zu sehen. Vor ihr sitzt eine Frau mit kurzen braunen Haaren und ernstem Gesichtsausdruck an einem Tisch, sie hat ein blondes Kind mit blauem Pulli am Schoß. Sie scheinen in einer Küche zu sitzen. Andreas Jakwerth/Caritas

Caritas: Unterstützung für Kinder und akute Hilfe in Notlagen

In unseren 71 Sozialberatungsstellen sehen wir täglich, dass nun immer mehr Menschen, die zuvor gut leben konnten, in die Not gedrängt werden. Besonders trifft das etwa Niedrigverdiener*innen, teilzeitbeschäftigte Frauen, ältere alleinstehende Personen und Selbstständige. mehr lesen...
 
Auf dem Bild sind zwei Frauen und zwei Kinder abgebildet. Die rechte Frau trägt ein weißes Kopftuch und ein grau-schwarzes Kleid. In ihrem linken Arm ist ein Kind mit einem rot-schwarzen Hemd zu erkennen. Die Frau, rechts von dem Kind, hat dunkle lange Haare und blickt in die Kamera. Sie hält ein kleines Kind ebenfalls in den Armen und kniet am Boden. Regina Hügli

Diakonie: Mama Baby Sozialruam

Viele Mütter mit kleinen Kindern trifft die Teuerungskrise besonders hart. Um armutsgefährdete Mütter und Kinder nicht alleine zu lassen, hat die Diakonie mitten im 15. Bezirk eine Oase geschaffen. mehr lesen...
 
Franz Gleiß

Hilfswerk: Kindern eine Zukunft

Die Folgen der Corona-Pandemie, die Auswirkungen des Ukraine-Krieges, der Klimawandel – all das beschäftigt und belastet auch Kinder und Jugendliche. Besonders jene, die es in unserer Gesellschaft ohnehin schon schwerer haben. Kinder aus sozial benachteiligten oder armutsgefährdeten Familien. mehr lesen...
 
Auf dem Bild ist ein kleines Mädchen mit dunklen Haaren und einem langen türkisen T-Shirt zu sehen. Das Mädchen hält einen Stift in der rechten Hand und blickt auf ein Blatt Papier. Michael_Kreihsl_E&A_Film

Rotes Kreuz: Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung

Jedes 5te Kind in Österreich ist armuts- oder ausgrenzungsgefährdet. Besonders betroffen sind Kinder von Alleinerzieher*innen, sie können sich keine Nachhilfe leisten. Fast ein Drittel der Schulkinder in Österreich ist auf zusätzliche Förderung angewiesen. mehr lesen...
 
Rainhard Lehninger

Samariterbund: Hilfe für kranke Kinder in Not

Die Teuerungswelle trifft armutsgefährdete Familien besonders hart. Viele Eltern können sich Medikamente oder Therapien für ihre Kinder nicht leisten. Die Samariterbund-Wohlfahrtsstiftung „Fürs Leben“ hilft, wenn sonst niemand hilft. mehr lesen...
 
Adobe Stock/Iakov Filimonov

Volkshilfe: Die Existenz von Kindern sichern

Für Kinder kann Armut vieles bedeuten: in einer kalten oder schimmligen Wohnung leben zu müssen. Nicht ausreichend zu essen zu haben am Ende des Monats. Oder nicht die Möglichkeit zu haben, notwendige medizinische Therapien in Anspruch nehmen zu können. mehr lesen...