Rotes Kreuz: Bildung als gemeinsame Chance

Mit ihrer Spende konnten wir bereits vielen Kindern helfen. So auch dem 7-jährigen Ali aus der Steiermark.
Ali war zum Zeitpunkt des ersten Lockdowns in der 2. Klasse Volksschule. Aufgrund der fehlenden technischen Ausstattung in seiner Familie konnte Ali während des ersten Lockdowns im Distance Learning überhaupt nicht erreicht werden – und die Unterstützung zuhause reichte nicht aus. Innerhalb weniger Wochen hatte Ali nicht nur seine Lesekompetenz fast vollständig eingebüßt. Das Rote Kreuz unterstützte den Buben in den folgenden Monaten besonders intensiv. Da die Pädagog/innen ihn bereits kannten, konnten sie sofort geeignete und hilfreiche Maßnahmen einsetzen, um Ali wieder zum Lese- und Lernerfolg zu begleiten. Das gelang vor allem durch viel positiven Zuspruch, Geduld und gebündelte Motivation der Betreuer/innen und natürlich durch Ali, der die Herausforderung annahm und das Vertrauen in sich selbst wiederfand. Auch Alis Familie wird durch die kostenlose Hilfe entlastet.
ÖRK LV Steiermark
Seit Beginn der Corona-Pandemie kämpft nicht nur Ali, sondern auch viele andere Kinder mit Herausforderungen, die sich allein nicht bewältigen lassen. Der eingeschränkte Zugang zu Schulen, die Entbehrung sozialer Kontakte und das Alleingelassensein bei der Bewältigung schulischer Aufgaben trifft vor allem Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien. Sie sind besonders auf unsere Hilfe angewiesen.
Wir helfen diesen Kindern vor Ort, online und per Telefon. Durch die regelmäßige Unterstützung von pädagogischen Fachkräften und freiwilligen Mitarbeiter/innen des Roten Kreuzes können Kinder und Jugendliche die Folgen der Pandemie meistern und Lernrückstände wieder aufholen.